Skip to main content

Über die Code Week Hamburg

Die Code Week lädt Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene europaweit dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Jedes Jahr im Herbst bietet sie die Chance, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen: In spannenden Workshops und Mitmachangeboten können alle Interessierten sich im spielerischen und auch kritischen Umgang mit Hard- und Software erproben und entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren steckt.

Die EU Code Week wurde 2013 ins Leben gerufen - seitdem wird die Bewegung von Ehrenamtlichen getragen. Unterstützt wird sie von der Europäischen Kommission und in Deutschland von einem Team aus ehrenamtlichen Botschafter*innen (Code Week Germany). Die Code Week ist eine Graswurzelbewegung. Egal ob Schule, Universität, Unternehmen, gemeinnützige Initiative oder engagierte Einzelperson - jede*r kann Veranstaltungen beisteuern. So entstehen jedes Jahr zehntausende Workshops und Mitmachangebote. Die Code Week bringt Menschen aus ganz Europa zusammen und fördert mit praxisorientierten Lernangeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt.

Mehr Informationen zum Selbstverständnis der Code Week findet ihr hier.

Veranstalter

Die Körber-Stiftung stellt sich mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern »Innovation«, »Internationale Verständigung« und »Lebendige Bürgergesellschaft«. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Stiftung heute von ihren Standorten Hamburg und Berlin aus national und international aktiv.

Seit 2016 engagiert sich die Körber-Stiftung für die Code Week in Hamburg und auch darüber hinaus für mündiges Handeln und eine starke Zivilgesellschaft im digitalen Zeitalter. Sie setzt sich für die Vermittlung umfassender digitaler Kompetenzen ebenso ein wie für eine gesamtgesellschaftliche Debatte über die Gestaltung des digitalen Wandels.

Die Bücherhallen Hamburg sind mit jährlich 4,8 Millionen Besuchern die publikumsstärkste Kultureinrichtung Hamburgs und mit 35 Standorten das größte öffentliche Bibliothekssystem in Deutschland. Mehr als 1,7 Millionen Medien in über 30 Sprachen können ausgeliehen oder vor Ort genutzt werden; dazu gehören neben Büchern unter anderem auch CDs, Zeitschriften, Computerspiele und ein großer Bereich für digitale Medien: die eBuecherhalle.

In allen Stadtteilen bieten die Bücherhallen Veranstaltungen zur Vermittlung von Medienkompetenz, aber auch Workshops zu Musik, Fotografie oder Gamedesign stehen auf dem Programm. Diese Vielfalt spricht Menschen jeder Herkunft und aller Interessens- und Altersgruppen an. 

Ansprechpartner/innen

Nele

Nele

Nele Müller ist Ansprechpartnerin für die Programmplanung und -gestaltung der Code Week Hamburg.


Mustafa

Mustafa

Mustafa Eren ist Ansprechpartner für Lehrkräfte und Fragen rundum Aufwandsentschädigungen.


Suna

Suna

Suna Yilmaz unterstützt die Programmplanung und -gestaltung der Code Week Hamburg.


Catharina

Catharina

Catharina Koller ist gerade in Elternzeit und sonst Programmkoordinatorin der Code Week Hamburg.


Presseanfragen

 + mehr erfahren

App Camps

Die Organisation App Camps ist gemeinnützig und möchte Kinder und Jugendliche für digitale Themen begeistern. Mithilfe der Online-Lernplattform können Lehrkräfte aller Schularten und andere Multiplikator*innen interaktive Kurse zu Themen rund um Programmieren und Medienkompetenz durchführen.

+ mehr erfahren

Deichtorhallen Hamburg GmbH

Die Deichtorhallen Hamburg sind ein Ort für zeitgenössische Kunst und Fotografie. Wie die zeitgenössische Kunst fortlaufend auf die Besonderheiten, Herausforderungen und Technologien der heutigen Zeit reagiert, so wollen wir uns innerhalb unseres kulturellen Bildungsauftrages fortlaufend entwickeln und neue Akzente setzen.

+ mehr erfahren

digitalgeladen

Hinter der Initiative digitalgeladen stehen Coaches und Künstler*innen, die mit Kindern und Jugendlichen die digitalen Werkzeuge auf sehr kreative Weise entdecken.

+ mehr erfahren

Die Motte e.V.

Im aktuellen Projekt der Kultur- und Bildungsarbeit der Motte erzählen Kinder und Jugendliche (mit und ohne Behinderung) ihre Geschichten mit verschiedensten künstlerischen, analogen und digitalen Mitteln.

+ mehr erfahren

Initiative Creative Gaming e. V.

Creative Gaming heißt: Mit Spielen spielen! Indem wir sie zum Spielzeug machen, Regeln brechen, Spiele als Werkzeug nutzen, sie ganz neu denken oder Digitales analog werden lassen. Die Initiative Creative Gaming macht sich seit 2007 für einen kreativen, kompetenten und kritischen Umgang mit digitalen Spielen stark.

+ mehr erfahren

Schülerforschungszentrum Hamburg

Das Schülerforschungszentrum Hamburg bietet interessierten Schülerinnen und Schülern einen Raum und professionelle Unterstützung für eigene For­schungs­projekte mit Fokus auf Na­tur­wissen­schaften, Mathematik, Informatik und/oder Technik.

+ mehr erfahren

Fin Labusch

Ich bin Informatiker aus Hamburg und veranstalte immer mal wieder Workshops wie "LEGO Roboter bauen und programmieren" oder die "Zauberschule Informatik". In 2020 werde ich zum vierten Mal in Folge auch bei der Eröffnungsveranstaltung wieder mit dabei sein.

+ mehr erfahren

OTTO

OTTO ist eines der erfolgreichsten E-Commerce-Unternehmen Europas. Mit mehr als 3 Millionen Artikeln von über 6.800 Marken gehört otto.de heute zu den führenden deutschen Onlineshopping-Plattformen, die sich künftig für noch mehr Marken, Partner & Technologien öffnet.

+ mehr erfahren

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Mit rund 500.000 Objekten aus 4.000 Jahren ist das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) eines der spannendsten Museen für Kunst und Design in Europa und ein außergewöhnlicher Ort für die große Erzählung menschlicher Kreativität.

+ mehr erfahren

HABA Digitalwerkstatt Hamburg

Mit der HABA Digitalwerkstatt können Kinder zwischen 5 und 12 Jahren auf eine spielerische Lernreise durch die digitale Welt gehen. Ob in den Kursen, Workshops oder Feriencamps an unseren Standorten, mit unserer Digitalwerkstatt Box oder unseren Apps – unsere Mission ist es, Kinder digital stark zu machen.

+ mehr erfahren

Zentralbibliothek der Bücherhallen Hamburg

Die Zentralbibliothek ist das öffentliche Wohnzimmer der Stadt: Täglich strömen rund 4.000 Besucher in den Hühnerposten, um zu arbeiten, lesen, lernen, sich zu treffen oder Musik zu hören. Auf drei Ebenen finden 500.000 Medien Platz: Romane, Sachliteratur, Zeitschriften und digitale Datenbanken laden ein, entdeckt zu werden.

+ mehr erfahren

Light & Schools

Light & Schools, das Physik-Schullabor der Universität Hamburg, begeistert junge Leute durch spannende Experimente für die Physik. Die Angebote richten sich sowohl an Oberstufenklassen als auch an Mittel- und Orientierungsstufenklassen aus Deutschland, Europa oder weltweit.

+ mehr erfahren

Fachbereich Informatik

Der Fachbereich Informatik der Universität Hamburg bietet jährlich ein einwöchiges Schnupperstudium für interessierte Schülerinnen und Schüler der 10.-13 . Klasse (auch ohne Vorwissen) an. Wir wollen das Fach Informatik vorstellen und dir den Übergang von der Schule in das Studium erleichtern.

+ mehr erfahren

Initiative für frühe Bildung

Wir sind eine junge gemeinnützige Initiative getrieben von der Vision, jedem Kind bestmögliche Startchancen ins Leben zu geben. Wir entwickeln Bildungsangebote für Kita-Fachkräfte, Tageseltern und Familien zur spielerischen Förderung ihrer Kinder im Alter von 0 bis 6 Jahren.

+ mehr erfahren

Logiscool Alstertal

Die Logiscool Alstertal ist eine Programmierschule für Schülerinnen und Schüler von 6 bis 16 Jahren. Themengebiete erstrecken sich dabei von einem digitalen Einführungskurs, Programmieren mit Scoolcode, Robotik, 3-D Game-Design, App-Entwicklung, Minecraft, Videoproduktion bis hin zu Hacker-Kursen.

+ mehr erfahren

Technische Universität Hamburg

Bei Robotik@TUHH bieten wir verschiedene Veranstaltungen rund um die Entwicklung mit Robotern an, von Schulkursen über Camps bis zur Lehrerfortbildung.

+ mehr erfahren

TU Hamburg

Wir sind die Technische Universität Hamburg mit knapp 8000 Studierenden. Mit den Roberta-Kursen wollen wir den Einstieg in MINT-Fächer fördern.

+ mehr erfahren

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd)

Wir begleiten junge Menschen in unterschiedlichen Freiwilligendienstformaten im In- und Ausland. Einen wichtigen Bestandteil der Freiwilligendienste stellen die interaktiven Begleitseminare dar. Hier arbeiten wir gemeinsam an unterschiedlichsten gesellschaftlichen Themen, z.B. Demokratiebildung und Digitalisierung.

+ mehr erfahren

Code Week Hamburg

Die Code Week Hamburg lädt Kinder und Jugendliche dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Jedes Jahr im Herbst bietet sie die Chance, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen.

+ mehr erfahren

Hacker School / i3 e.V.

Kinder und Jugendliche können mit uns in die Welt der Bits und Bytes eintauchen. Sie dürfen entdecken, wie spannend es ist, selbst zu programmieren und kreativ zu werden. Bei den Sessions stehen vor allem Spaß, praktische Anwendung und eine rege Mitmachkultur im Vordergrund. Vorkenntnisse der Teilnehmenden sind nicht nötig.

+ mehr erfahren

Social Developers Club

Social Developers Club is an international network for everyone interested in technology. Our network gives a platform to share knowledge and connect with likeminded people. We aim to take down barriers for programming and technology.

+ mehr erfahren

Hamburger Volkshochschule

Unser Leitbild: Bildung für alle! Unsere Weiterbildungsangebote sind allgemein zugänglich. Wir gehen von der prinzipiellen Gleichberechtigung der Lehr- und Lernpartner aus und betrachten die Lerngruppen als Orte sozialer Begegnung, in denen Toleranz, Respekt und Verständnis für unterschiedliche Sichtweisen gefördert werden.

+ mehr erfahren