Zum Hauptinhalt springen

Über die Code Week Hamburg

Die Code Week lädt Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene europaweit dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Jedes Jahr im Herbst bietet sie die Chance, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen: In spannenden Workshops und Mitmachangeboten können alle Interessierten sich im spielerischen und auch kritischen Umgang mit Hard- und Software erproben und entdecken, wieviel Spaß, Kreativität und Teamwork im Programmieren steckt.

Die Code Week Hamburg ist Teil der EU Code Week, die 2013 ins Leben gerufen wurde - seitdem wird die Bewegung von Ehrenamtlichen getragen. Unterstützt wird sie von der Europäischen Kommission und in Deutschland von einem Team aus ehrenamtlichen Botschafter*innen (Code Week Germany). Dabei ist die Code Week Hamburg einer von neun Regio Hubs bundesweit. Die Code Week ist eine Graswurzelbewegung. Egal ob Schule, Universität, Unternehmen, gemeinnützige Initiative oder engagierte Einzelperson - jede*r kann Veranstaltungen beisteuern. So entstehen jedes Jahr zehntausende Workshops und Mitmachangebote. Die Code Week bringt Menschen aus ganz Europa zusammen und fördert mit praxisorientierten Lernangeboten das Verständnis für eine zunehmend digitalisierte Welt.

Mehr Informationen zum Selbstverständnis der Code Week findet ihr hier.

Veranstalter

Gesellschaftliche Entwicklung braucht Dialog und Verständigung. Mit operativen Projekten, in Netzwerken und gemeinsam mit Partner:innen stellen wir uns aktuellen Herausforderungen in unseren Handlungsfeldern „Innovation“, „Internationale Verständigung“ und „Lebendige Bürgergesellschaft“ und geben „Kulturimpulse für Hamburg“. 1959 von dem Unternehmer Kurt A. Körber ins Leben gerufen, sind wir heute mit eigenen Projekten und Veranstaltungen national und international aktiv.

Seit 2016 engagiert sich die Körber-Stiftung mit der Code Week in Hamburg und auch darüber hinaus ein für zukunftsfähige Bildung, digitale Teilhabe und die Vermittlung umfassender digitaler Kompetenzen.

Die Bücherhallen Hamburg sind mit jährlich 4,8 Millionen Besuchern die publikumsstärkste Kultureinrichtung Hamburgs und mit 35 Standorten das größte öffentliche Bibliothekssystem in Deutschland. Mehr als 1,7 Millionen Medien in über 30 Sprachen können ausgeliehen oder vor Ort genutzt werden; dazu gehören neben Büchern unter anderem auch CDs, Zeitschriften, Computerspiele und ein großer Bereich für digitale Medien: die eBuecherhalle.

In allen Stadtteilen bieten die Bücherhallen Veranstaltungen zur Vermittlung von Medienkompetenz, aber auch Workshops zu Musik, Fotografie oder Gamedesign stehen auf dem Programm. Diese Vielfalt spricht Menschen jeder Herkunft und aller Interessens- und Altersgruppen an. 

Ansprechpartner:innen

Catharina

Catharina

Catharina Koller ist Ansprechpartnerin für die Programmplanung und -gestaltung der Code Week Hamburg.


Mustafa

Mustafa

Mustafa Eren ist Ansprechpartner für Lehrkräfte und Fragen rund um Aufwandsentschädigungen.


Nele

Nele

Nele Steigerwald ist Ansprechpartnerin für die Code Week Regio-Hubs und überregionale Code Week-Themen.


Rojda

Rojda

Rojda Firtina unterstützt die Programmplanung und -gestaltung der Code Week Hamburg.


Presse­anfragen

 + mehr erfahren

Diese Initiativen machen die Code Week möglich

App Camps

Die Organisation App Camps ist gemeinnützig und möchte Kinder und Jugendliche für digitale Themen begeistern. Mithilfe der Online-Lernplattform können Lehrkräfte aller Schularten und andere Multiplikator*innen interaktive Kurse zu Themen rund um Programmieren und Medienkompetenz durchführen.

+ mehr erfahren

ClimateArtFest

Als neues, internationales & transdisziplinäres Kunstfestival wollen wir neue Wege finden, um Wissen und Erfahrungen zu teilen und gemeinsam zu diskutieren. Als inklusive, spielerische Kunstplattform steht das Festival für kollektive, generationsübergreifende Kunsterfahrungen, die abstrakte globale Themen greifbar machen können.

+ mehr erfahren

Code Week Hamburg

Die Code Week Hamburg lädt Kinder und Jugendliche dazu ein, ihre Begeisterung für das Tüfteln, Hacken und Programmieren zu entdecken. Jedes Jahr im Herbst bietet sie die Chance, hinter die Kulissen der digitalen Welt zu schauen.

+ mehr erfahren

Didaktik der Informatik | Universität Hamburg

Der Arbeitsbereich „Didaktik der Informatik“ legt den Fokus auf die Entwicklung, Integration und Evaluation von Lernumgebungen für den Informatikunterricht der Sekundarstufe. Insbesondere aktuelle Themen wie KI, Robotik und Physical Computing werden empirisch untersucht. Ziel ist ein Transfer in die Schulpraxis.

+ mehr erfahren

Die Motte e.V.

Im aktuellen Projekt der Kultur- und Bildungsarbeit der Motte erzählen Kinder und Jugendliche (mit und ohne Behinderung) ihre Geschichten mit verschiedensten künstlerischen, analogen und digitalen Mitteln.

+ mehr erfahren

digitalgeladen

Hinter der Initiative digitalgeladen stehen Coaches und Künstler*innen, die mit Kindern und Jugendlichen die digitalen Werkzeuge auf sehr kreative Weise entdecken.

+ mehr erfahren

Dolle Deerns e.V.

Die Fachstelle Berufsorientierung berät, begeleitet und unterstützt Mädchen* und junge Frauen* in ihrem Berufswahlprozess. Ein Schwerpunkt sind handlungsorientierte Angebotsformen um Mädchen* und junge Frauen an MINT Bereiche heranzuführen und darin zu stärken.

+ mehr erfahren

Fin Labusch

Ich bin Informatiker aus Hamburg und veranstalte immer mal wieder Workshops wie "LEGO Roboter bauen und programmieren" oder die "Zauberschule Informatik". In 2020 werde ich zum vierten Mal in Folge auch bei der Eröffnungsveranstaltung wieder mit dabei sein.

+ mehr erfahren

FUNDUS THEATER gGmbH

Das FUNDUS THEATER ist ein Kindertheater für alle Generationen. Es hat sich bundesweit und international mit Innovationen im Bereich des partizipativen und forschungsorientierten Theaters und der kulturellen Bildung einen Namen gemacht.

+ mehr erfahren

GGems an der Bek

Wir sind ein Wahlpflichtkurs Angewandte Naturwissenschaften Jahrgang 8, die Freude am Programmieren ud Tüfteln haben.

+ mehr erfahren

GWA St. Pauli

Die GWA St. Pauli macht seit 1975 sozio-kulturelle und pädagogische Arbeit im Stadtteil St. Pauli. Seit 2008 sind wir auch in der Medienpädagogik aktiv. In unserem Medienzentrum finden verschiedene Workshops statt und das Equipment wird an Menschen aus der Nachbarschaft und Kooperationspartner verliehen.

+ mehr erfahren

Gymnasium Corveystraße

Wir sind das Gymnasium Corveystraße in Lokstedt. Neben Kreativität, Demokratie und Gesundheit hat sich bei uns in den letzten Jahren auch der Schwerpunkt MINT immer weiter entwickelt, besonders im Bereich Informatik. Deswegen möchten wir mit unseren Schülern auch an der Code Week teilnehmen.

+ mehr erfahren

Gymnasium Corveystraße

Das Gymnasium Corveystraße – kurz Corvey-Gymnasium – ist ein staatliches Gymnasium im Hamburger Stadtteil Hamburg-Lokstedt.

+ mehr erfahren

Gymnasium Rissen

Wir sind ein bilinguales Gymnasium im Hamburger Westen mit einem MINT-Schwerpunkt.

+ mehr erfahren

Gymnasium Süderelbe

Das Gymnasium Süderelbe ist ein staatliches Gymnasium im Hamburger Stadtteil Neugraben-Fischbek, der südlich der Elbe liegt. Wir sind eine MINT-freundliche Schule und freuen uns darauf, viele MINT-interessierte Menschen an unserer Schule begrüßen zu dürfen und kennenzulernen.

+ mehr erfahren

Haba Digitalwerkstatt

Die Haba Digitalwerkstatt begleitet Kinder ab 6 Jahren bei den ersten Schritten in die digitale Welt zu begleiten. Sie lernen nicht nur Coding, Robotik und verschieden Funktionalitäten mit Hilfe altersgerechter Apps, sondern auch kreative Lösungsansätze kennen und Arbeiten im Team.

+ mehr erfahren

Hacker School / i3 e.V.

Kinder und Jugendliche können mit uns in die Welt der Bits und Bytes eintauchen. Sie dürfen entdecken, wie spannend es ist, selbst zu programmieren und kreativ zu werden. Bei den Sessions stehen vor allem Spaß, praktische Anwendung und eine rege Mitmachkultur im Vordergrund. Vorkenntnisse der Teilnehmenden sind nicht nötig.

+ mehr erfahren

Hamburger Volkshochschule

Bildung für alle! Die Hamburger Volkshochschule ist der größte allgemeine Weiterbildungsanbieter in der wunderschönen Hansestadt und stolz darauf, auch 2022 bei der Code Week dabei zu sein.

+ mehr erfahren

HoFaLab

Das HoFaLab ist dein FabLab in Wilhelmsburg, ein Ort für kreative Produktion und künstlerische Forschung. Das HoFaLab richtet sich an (Medien-)Künstler, Bastler und alle Interessierten, die lernen wollen Technologie im Alltag selbstbestimmt und verantwortungsbewusst einzusetzen.

+ mehr erfahren

Initiative Creative Gaming e. V.

Die Initiative Creative Gaming e. V. veranstaltet regelmäßig Fortbildungen, Workshops, Vorträge, Schulprojekte, Ausstellungen sowie das jährliche PLAY – Creative Gaming Festival. Unter dem Motto “Mit Spielen spielen!” fördert die Initiative einen alternativen und künstlerischen Umgang mit Games.

+ mehr erfahren

Initiative für frühe Bildung gGmbH

Unsere Initiative wurde 2017 mit dem Fokus auf die frühkindliche Bildung gegründet. Unsere Vision ist es, allen Kindern bestmögliche Startchancen sowie den Zugang zu früher Bildung zu ermöglichen, indem wir den natürlichen kindlichen Entdeckungsdrang fördern, der zu einer gesunden geistigen und körperlichen Entwicklung beiträgt.

+ mehr erfahren

Internationale Jugendgemeinschaftsdienste (ijgd)

Wir begleiten junge Menschen in unterschiedlichen Freiwilligendienstformaten im In- und Ausland. Einen wichtigen Bestandteil der Freiwilligendienste stellen die interaktiven Begleitseminare dar. Hier arbeiten wir gemeinsam an unterschiedlichsten gesellschaftlichen Themen, z.B. Demokratiebildung und Digitalisierung.

+ mehr erfahren

jaf - Verein für medienpädagogische Praxis e.V.

Der jaf realisiert Projekte, bei denen Kinder und Jugendliche in den Bereichen Film/Video, Internet und Games selbst aktiv werden. Schwerpunkt aller Projekte ist die handlungsorientierte, medienpraktische Arbeit.

+ mehr erfahren

Kids4IT

Wir wollen Euch zeigen, dass es möglich ist, kreativ mit dem Computer zu arbeiten. Deswegen haben wir Kids4IT in Hamburg gegründet. Dort könnt Ihr mit vielen anderen Kindern und ein paar Erwachsenen lernen, wie Programmieren geht.

+ mehr erfahren

Kunstverein Harburger Bahnhof

Seit 1999 ist der Kunstverein Harburger Bahnhof Bühne und Experimentierfeld für zeitgenössische Kunst. Im Zentrum steht der künstlerische Nachwuchs. Er eröffnet Künstler:innen die Chance, jenseits des etablierten Kunstbetriebs neue Inhalte und Formen zu erforschen und einem breiten Publikum darzustellen.

+ mehr erfahren

Logiscool Alstertal

Wir unterrichten weltweit Kinder in Programmierung und digitaler Kompetenz. Mit eigenem Bildungsportal und Lehrplan lehren wir auf spielerische Art und Weise verschiedene digitale Themen. Unsere Angebote reichen von wöchentlichen Kursen, über Feriencamps und -workshops bis hin zu Geburtstagsfeiern und Schulkooperationen.

+ mehr erfahren

MAKE IT MINT e.K.

Wir setzen uns für die Verbesserung der MINT Lehre ein. Durch Workshops, Fortbildungsangeboten und Unterrichtsunterlagen für Lehrer sowie Experimenten, die auf schulische Lehrinhalte abgestimmt sind ist das Ziel die Frage aller Fragen von SchülerInnen zu beantworten... Wofür brauche ich das denn eigentlich???

+ mehr erfahren

Makerhafen gGmbH

Wir sind ein offener und kinderorientierter Makerspace. Unser Angebot richtet sich an technikbegeisterte Kinder und ihre Familien. In unseren Workshops geben wir den Kindern, wie auch den Erwachsenen, die Möglichkeit, Technik und Handwerk für sich zu entdecken.

+ mehr erfahren

Makerspaces in Schulen Hamburg Netzwerk (MiSHN)

MiSHN ist das „Makerspaces in Schulen Hamburg Netzwerk“. Es ist ein Netzwerk aus Personen und Institutionen, die dafür sorgen möchten, dass ihre Kinder auch in Schulen wie in einem Makerspace lernen können. Makerspaces sind offene Werkstätten in denen die so genannte „digitale Fertigung“ einen Platz findet und der Kreativität keine Grenzen gesetzt sind.

+ mehr erfahren

moinworld

Moinworld ist eine Non-Profit Organisation, die den Anteil der weiblichen Softwareentwickler erhöhen will und Mädchen und Frauen aktive Teilhabe an der Digitalisierung ermöglichen möchte.

+ mehr erfahren

Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Mit rund 500.000 Objekten aus 4.000 Jahren ist das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) eines der spannendsten Museen für Kunst und Design in Europa und ein außergewöhnlicher Ort für die große Erzählung menschlicher Kreativität.

+ mehr erfahren

robotik@TUHH

Seit 2003 engagiert sich die TUHH gemeinsam mit NORDMETALL unter dem Namen robotik@TUHH für eine nachhaltige MINT-Förderung (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) in der Metropolregion Hamburg. Unter robotik@TUHH werden Robotik- und Technikkurse für Schüler:innen angeboten.

+ mehr erfahren

Schule Stockflethweg

Wir sind eine Grundschule und eröffnen im Oktober unseren Makerspace. Hier kann kreativ, technisch und digital getüftelt werden! Wir freuen uns auf viele kleine und große Maker!

+ mehr erfahren

Schule Stübenhofer Weg

Wir sind die Schule Stübenhofer Weg in Kirchdorf Süd, Wilhelmsburg. Bei uns kannst Du von der 1. bis zur 13. Klasse mit verschiedenen Menschen zusammen lernen. In unserem Schul-Makerspace arbeiten Schüler:innen in Werkstätten, dem Projekt- und Elektronik/Robotik-Raum, den Sachunterrichts- und Kunsträumen an kreativen Projekten.

+ mehr erfahren

Social Developers Club

Der Social Developers Club ist ein internationales Netzwerk für Entwickler und Technikinteressierte. Unser Netzwerk bietet jedem eine Plattform, um Wissen zu teilen und sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Durch unsere Veranstaltungen wollen wir Barrieren für Programmierung und Technik abbauen.

+ mehr erfahren

Universität Hamburg, Fachbereich Informatik

Der Fachbereich Informatik in der Fakultät für Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften der Universität Hamburg gehört zu den größeren Informatik-Fachbereichen Deutschlands und zeichnet sich in Lehre und Forschung durch ein breites und modernes Profil aus.

+ mehr erfahren

Young Talents Club Hamburg

Im Young Talents Hamburg Club (früher Faszination Technik Klub) bekommen Kinder und Jugendliche durch verschiedene Veranstaltungsformen Einblicke in, vor allem technische Berufe und werden in die Ausbildung oder in das Studium in der Metropolregion Hamburg begleitet – ab 8 Jahren bis Ende der Schulzeit.

+ mehr erfahren